Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Prof. Dr. Harald Schwillus

Prof. Dr. Harald Schwillus

Prof. Dr. Harald Schwillus

Franckesche Stiftungen, Haus 31, 1. OG, Raum 135, 06099 Halle
Telefon: 0345 55-24150
Sprechstunde: Mi: 15:00-16:00 Uhr (nach Anmeldung im Sekretariat)


Funktionen in der akademischen Selbstverwaltung

  • 2005-2007, 2009-2011 und seit 2015 Geschäftsführender Direktor des Instituts für Katholische Theologie und ihre Didaktik
  • seit  2005 Leiter des Arbeitsbereiches Religionspädagogik und Katechetik mit  Schwerpunkt Didaktik des Katholischen Religionsunterrichts
  • seit 2006 Mitglied des Fakultätsrates der Philosophischen Fakultät III - Erziehungswisenschaften
  • seit 2006 Mitglied des Habilitations- und Promotionsausschusses der Philosophischen Fakultät III - Erziehungwissenschaften
  • 2007-2010 Prodekan für Studium der Philosophischen Fakultät III - Erziehungswissenschaften
  • 2010-2014 Mitglied der Baukommission der Martin-Luther-Universität
  • Mitglied im Wahlprüfungsausschuss der Universität
  • 2010-2014 Mitglied des Direktoriums des Zentrums für Lehrerbildung (ZLB)
  • 2010-2014 Dekan der Philosophischen Fakultät III - Erziehungswissenschaften

Kurzvita

geboren 1962 in Würzburg

1982 - 1989Studium der Katholischen Theologie, Altphilologie, Germanistik, Pädagogik und Pädagogischen Psychologie an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, der Pontificia Universitas Gregoriana Rom und der Freien Universität Berlin
1992 - 1994Studium der Philosophie an der Technischen Universität Berlin
1988Diplom in Theologie
1989Erstes Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien
1991Promotion zum Dr. theol in Würzburg
1992Zweites Staatsexamen für das Amt des Studienrats
1996 - 2002Lehrbeauftragter an der Katholischen Fachhochschule Berlin
1998 - 2005Lehrbeauftragter am Seminar für Katholische Theologie an der Freien Universität Berlin
2000 - 2005Fachseminarleiter am Schulpraktischen Seminar in Berlin-Lichtenberg
2003Habilitation und venia legendi im Fach Religionspädagogik und Didaktik des Religionsunterrichts, Otto-Friedrich-Universität Bamberg
seit 2005Universitätsprofessur an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Hundhammer-Stipendium der Bayerischen Staatsregierung
1982-1988


Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Katholischer Religionsunterricht im Kontext seiner affinen Fächer
    und in areligiöser Umgebung
  • Didaktik der Kirchengeschichte im Religionsunterricht
  • Museen und Ausstellungen als Orte öffentlicher Kommunikation über Religion, Glaube und Theologie http://religion-ausstellen.de   
  • Religion im Spannungsfeld Kultur und Spiritueller Tourismus
  • Religiöses Lernen in unterschiedlichen Kontexten (Kooperationsprojekt mit der RWTH Aachen)

Funktionen und Mitgliedschaften

  • seit 2005 Mitglied der AKRK (Arbeitsgemeinschaft Katholische Religionspädagogik und Katechetik)
  • seit 2005 Mitglied im ZSB (Zentrum für Schul- und Bildungsforschung) der MLU
  • seit 2006 Mitglied im Beirat des Katholisch-theologischen Fakultätentags und Sprecher der Institute für Katholische Theologie an den deutschen Universitäten
  • seit 2006 Sprecher des Regionalverbunds der Institute für Katholische Theologie in Berlin, Sachsen und Sachsen-Anhalt
  • seit 2008 Mitglied der AKAST (Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung kanonischer Studiengänge e.V.)
  • seit 2009 Mitglied des Kuratoriums Kloster Helfta
    (seit 2016 stellv. Vorsitzender)
  • 2010-2013 Mitglied des Fachbeirats Museumsquartier "Luthers Sterbehaus", Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt
  • 2010-2014 Mitglied des Forums der Franckeschen Stiftungen
  • seit 2012 Mitglied der Regionalen Schulbuchkommission Nord-West der Deutschen Bischofskonferenz
  • seit 2012 Mitglied des Projektbeirats des Religionspädagogisch-katechetischen Kurses von "Theologie im Fernkurs"
  • seit 2014 Mitglied im ZIRS (Zentrum für Interdisziplinäre Regionalstudien der MLU)
  • seit 2014 Mitglied im Netzwerk Cultural Heritage
  • seit 2015 Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der "Cistercienser Chronik"
  • seit 2015 Mitglied des wissenschaftlichen Beirats "Dommuseum Magdeburg"
  • seit 2016 Associate Member von FRH (Future for Religious Heritage. The European network for historic places of worship)

Zum Seitenanfang